Portalsuche:
 
Newsletter abonnieren:
 
Schriftgröße ändern: 
   
 
 

Seegraben

Vorschaubild

Ein weiteres landschaftsprägendes Fließgewässer ist der „Seegraben“. Hierbei handelt es sich, zumindest im Unterlauf, um einen strukturreichen, naturnahen Bach, der vom Kreiener See bis hin zur Elde fließt. Im Oberlauf wurden bei Meliorationsmaßnahmen etwa 340 m des Baches durch die Ackerflur verlegt und verrohrt. Es zeigt sich somit mitten im Gesamtverlauf des Baches ein etwa 370 m langes, trockengelegtes Flussbett.

 

Im Laufe der Zeit wurde der Bach mindestens zweimal vertieft, so dass sich das Bachbett teilweise zwischen 2 – 3m unter Geländeoberkante befindet. Der See und der Graben sind durch ein Wehr voneinander getrennt. Die ökologische Durchgängigkeit kann somit auch nicht gewährleistet werden. Ursprünglich entsprang der Seegraben aus einem dem See vorgelagerten Feuchtgebiet. Heute ist dieses Gebiet vollständig entwässert, so dass der Graben einen direkten Abfluss des Kreiener Sees darstellt.