Portalsuche:
 
Newsletter abonnieren:
 
Schriftgröße ändern: 
   
 
Wetteraussichten
Mecklenburg Vernetzt
 

Gemeinde Siggelkow

Quelle: Amt

Weitere Informationen zur Gemeinde finden Sie unter folgendem Link: www.gemeinde-siggelkow.de

 

Das typische Bauerndorf Siggelkow liegt an der Landesstraße L 09 Parchim – Meyenburg und ist Sitz der Gemeinde.

Das Dorfbild wird bestimmt durch die Kirche - ein Fachwerkbau von 1680, große Bauernhöfe, breite teilweise erneuerte Dorfstraßen und gepflegte Grundstücke.

Verschiedene Handwerksbetriebe sowie Verkaufsstelle, Bäcker; Eiscafe, Arztpraxis, Gaststätten, Pensionen, Ferienwohnungen, Camping, Fahrradverleih, Bootsverleih, Trailstation, Kfz Werkstätten, Friseure, Fußpflege, Kindertagesstätte und das Gemeindezentrum mit seinen vielfältigen Angeboten bereichern das Leben in der Gemeinde.

 

Kreissieger Kirche

 

Zur Gemeinde Siggelkow gehören die Orte Siggelkow, Neuburg, Groß Pankow, Klein Pankow und Redlin. Die urkundliche Ersterwähnung der Orte erfolgte in der Zeit von 1235 bis 1451. Heute leben in der 5484 ha großen Gemeinde 850 Einwohner (Stand 31.12.2019).

 

Standesamtliche Trauungen in einem speziellen  Hochzeitszimmer im Gemeindezentrum Siggelkow stellen eine Besonderheit im Amt Eldenburg Lübz dar. Veranstaltungs- und Seminarräume, Heimatstube, Bibliothek, Ausstellungen, Gästezimmer, Jugendclub und Fahrradverleih ergänzen das Angebot. Im Gemeindezentrum befindet sich auch der Sitz des Landfrauenverbandes Parchim e.V. www.landfrauen-parchim.de

 

Gemeindezentrum Ufercamp Neuburg

 

Sehenswert sind die  Kirchen in Siggelkow, Groß Pankow und Klein Pankow, die um 1700 in Fachwerk errichtet wurden. Nach märkischer Bauart entstand die monumentale Kirche in Redlin im Jahr 1876.

 

In der Siggelkow umgebenden Landschaft mit der Müritz - Elde - Wasserstrasse, dem Blanksee, den Naturschutzgebieten Sabelsee, Gehlsbach und Wüstemoor am Blanksee, dem Landschaftsschutzgebiet Treptowsee und dem Flächennaturdenkmal Sandsee gibt es viele Besonderheiten der Flora und Fauna zu entdecken. Der Wasserwanderrastplatz in Neuburg, der Campingplatz am Blanksee sowie die Trailstation in Klein Pankow werden gern genutzt. Auch die Ferienwohnungen in der Gemeinde Siggelkow laden zum längerfristigen Urlaub für die ganze Familie ein.

 

Rad- und Wanderwege durch die herrliche Umgebung sind mit anderen Gemeinden verbunden.

Historischer Hintergrund des Wappens der Gemeinde Siggelkow. Der Schild des Gemeindewappens ist durch einen schräglinken Wellenbalken geteilt, der den durch das Gemeindegebiet fließenden Moosterbach symbolisiert. Die Urne symbolisiert die zahlreichen ur- und frühgeschichtlichen Grabungsfunde, die in der Gemeinde aufgenommen werden konnten.

Die in der vorderen Schildhälfte befindliche Eule- die Wappenbilderordnung des Herold unterscheidet nicht zwischen Uhu und Eule – steht nicht nur für die schöne Umgebung der Gemeinde und die Bedeutung des Naturschutzes, sondern insbesondere für die Bedeutung als Wirtschaftsfaktor – den Tourismus.

 

Wasserstraße Sabelsee

 

Weitere Informationen zur Gemeinde Siggelkow finden Sie unter:

www.gemeinde-siggelkow.de

 

Geschichte der Gemeinde Siggelkow

 

Das typische Bauerndorf Siggelkow liegt an der Landstraße Parchim-Meyenburg. Im Jahre 1235 wurde Siggelkow erstmalig erwähnt.

Das Dorfbild wird bestimmt durch die Kirche - ein Fachwerkbau aus dem Jahre 1680, durch große Bauernhöfe, breite teilweise erneuerte Dorfstraßen und gepflegte Grundstücke. In Siggelkow hatten sowohl die Grafen von Schwerin als auch die Markgrafen von Brandenburg Rechte inne, die aber von beiden noch in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts an das Kloster Dünamünde (heute Daugravigiva in Lettland) abgetreten werden, unter dem sich Siggelkow schnell zum wirtschaftlichen Mittelpunkt und Verwaltungszentrum dieses Klosters im südlichen Mecklenburg entwickelte.

Wegen der großen Entfernung und der damit verbundenen Schwierigkeiten verkaufte der Abt und Convent in Dünamünde 1270 Siggelkow an den Abt und Convent des Klosters Reinfeld, bei dem der Ort bis zum Jahre 1452 blieb, als ihn Herzog Heinrich von Mecklenburg erwarb.

Ernst-Thälmann-Straße 26
19376 Siggelkow

Telefon (038724 ) 20218 Frau Mohr
Telefon (038731 ) 507115 Herr Mölau
Telefax (038731 ) 507104
Mobiltelefon (0171 ) 6211214 Frau Mohr
Mobiltelefon (0174 ) 5998529 Herr Mölau
Mobiltelefon (0179 ) 6781510 Inka Dudek

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:


Aktuelle Meldungen

Landesmeisterschaft Radsport

(29.06.2019)

Landesmeisterschaft MV

Paar- und Mannschaftszeitfahren

Einzelzeitfahren Schülercup

MV

Siggelkow

Foto zu Meldung: Landesmeisterschaft Radsport

Schweriner Bläserensemble in Siggelkow

(23.06.2018)

Am Samstag, dem 23.6., um 16 Uhr erhält die Kirche Siggelkow Besuch des Ensembles „The Goethles“ aus Schwerin. Musik für Blechblasinstrumente vereint die jungen ambitionierten Musiker des Goethe-Gymnasiums. Die hoch motivierten Schüler haben gerade ein Probenlager in Vorbereitung auf die anstehende Konzertsaison beendet.  Sie laden  zu einer musikalischen Reise um die Welt ein. Es erklingt vertraute und unbekannte Musik für Blechbläser und Gesang.

Wir freuen uns auf viele interessierte Zuhörer und Zuhörerinnen. Das ist auch eine Gelegenheit, den neu gestalteten Altarbereich in der kleinen Fachwerkkirche kennenzulernen und die gute Akustik zu genießen.
Der Eintritt ist frei, wir freuen uns aber über Spenden für weitere Rekonstruktionsmaßnahmen in der Kirche.

Foto zu Meldung: Schweriner Bläserensemble in Siggelkow

Frühlingsfeuer

(24.03.2018)

Herzliche Einladung zu unserem 10. Frühlingsfeuer

Foto zu Meldung: Frühlingsfeuer

Tag der offenen Tür

(03.03.2018)

Herzliche Einladung zum Tag der offenen Tür

Foto zu Meldung: Tag der offenen Tür

Die Siggelkower Glocken

(08.02.2018)

Im Januar 2018 erschien in der Zeitschrift "Publik-Forum" eine Extraausgabe mit einem Artikel über die Siggelkower Glocken. Zu Wort kommen Ulrike Kloss, Gabriele Zwerschke und Dr. Heinz Niemann.

Ein lesenswerter Artikel - Sie können ihn sich als PDF-Datei anschauen. Vielen Dank an www.publik-forum.de und Josefine Janert für die Genehmigung zur Veröffentlichung.

[Die Siggelkower Glocken ]

Eine gute Nachricht

(01.12.2017)

Folgendes teilte uns das Straßenbauamt Schwerin für die Landesstraße 09 mit:

 

„Auf Grund der ausstehenden Unterlagen kann nach momentanem Sachstand eine Zahlung nicht erfolgen. Der Auftragnehmer hat Leistungen ausgeführt, die jedoch nicht nachprüfbar durch ein Aufmaß belegt werden konnten.

Momentan bereitet der Auftragnehmer die Unterlagen auf. Eine abschließende haushaltswirksame Klärung im Jahr 2017 ist unwahrscheinlich.

 

Somit kann die Kostenteilungsvereinbarung auch erst im Jahr 2018 schlussgerechnet werden.“

 

Das bedeutet, dass erst im kommenden Jahr die Kostenbescheide an die Anlieger rausgeschickt werden können.

 

Angelika Lübcke, Bürgermeisterin

Kinder -Weihnachtsbasteln

(25.11.2017)

Was gehört unbedingt in die Vorweihnachtszeit?

 

Plätzchenbacken, Lichter aufstellen…und natürlich Basteln! Am 25.11. war es wieder soweit und 24 kleine Wichtel trudelten in der alten Schule ein. Wer sich das nun schreiend laut vorstellt, der hat weit gefehlt. Die kleinen fleißigen Hände wurschtelten und werkelten ganz fleißig und super engagiert an den verschiedenen Stationen.

 

So entstanden Sterne aus silbrigem Draht und buntem Laub, zwitschernde Vögel auf bunten Baumscheiben, Kerzen aus buntem Bastelpapier und kleine Schneemännchen aus Kork. Jedes einzelne ganz besonders dekoriert und mit soooo viel Liebe gebastelt, dass uns richtig warm wurde. Viele fanden gar kein Ende und wollten auch nach 2 Stunden noch lang nicht aufhören. Alle helfen einander, egal ob mal ne Schleife zu binden ist, die Heißklebepistole leckt oder der Draht hakt. Es ist ganz viel Schönes entstanden und hat den kleinen und großen Wichteln ganz viel Spaß gemacht.

 

Herzlichen Dank an dieser Stelle für die Kuchen-Spende, die leckeren Getränke, die vielen kleinen und großen Helfer und natürlich die Gemeinde Siggelkow, die uns den Raum zur Verfügung gestellt hat. Der diesjährige Unkosten-Beitrag von 2,00 Euro je Kind geht ins Kita-Sparschwein. Das wird gerade für das 2018er Zirkus-Projekt gefüttert. Hier können alle Moosterzwerge aktiv teilnehmen und dann eine Show für alle Zirkus-Begeisterten öffentlich aufführen…wir sind gespannt und freuen uns schon jetzt wie Clown Dolly auf Knecht Ruprecht.

 

Katrin Stenzel –Pflughaupt

Kreisstraße feierlich eröffnet

(14.11.2017)

Am 14. November wurde die ausgebaute Kreisstraße K 122 offiziell und feierlich übergeben. Der Gehweg wurde nur im vorderen Bereich auf einer Länge von 90 Metern ausgebaut. Ca 100 Meter Gehweg sind noch zu erneuern.

 

Wie auf der Einwohnerversammlung angesprochen, möchten wir den restlichen Gehweg zusammen mit den Anliegern erneuern. Dazu wird es im Frühjahr eine Anliegerversammlung geben, auf der wir weitere Details besprechen.

 

Angelika Lübcke , Bürgermeisterin

 

 

Weihnachtliches Plätzchenbacken

(01.11.2017)

Nachdem der Seniorentreff in Siggelkow Anfang November zum Basteln von den Gästen der Tagesbetreuungsstätte Klönschnack Besuch bekommen hatte, waren die Besucher des Treffs ihrerseits am 30. November in den Kindergarten in Siggelkow eingeladen worden.

 

Schon im letzten Jahr hatten die Kinder der Kita Moosterzwerge und unsere Senioren gemeinsam in der Vorweihnachtszeit mit viel Freude zusammen Plätzchen gebacken.

 

So empfingen die Kleinen ihre Besucher mit einer süßen Gesangseinlage vor dem gemeinschaftlichen Frühstück.

 

Und dann wurde natürlich auch gearbeitet. Der Teig, den einige ehrenamtliche Helfer des Seniorentreffs vorbereitet hatten, wurde noch einmal ordentlich durchgeknetet und platt ausgerollt. Zur großen Freude der Kitakinder ging es nun ans Ausstechen in vielen schönen Formen. Auch der eine oder andere Teigkrümel dürfte im Eifer des Gefechts in einen Kindermund verschwunden sein. Ganz aus Versehen, versteht sich.

 

Nachdem die Kekse gebacken waren, musste zudem das Ergebnis von allen einmal gekostet werden, dann machten sich Jung und Alt mit großer Sorgfalt ans Verzieren und verwandelten die Plätzchen in kleine Kunstwerke.

 

Den Besuchern des Seniorentreffs war zugetragen worden, dass die Kitakinder gern die Aufführung eines Puppentheaters sehen wollten. So ließen sie sich nach dem gemeinsamen Mittagessen nicht lumpen und sammelten noch eine ordentliche Spende zusammen, um den Kindern diesen Wunsch zu erfüllen. Danke hierfür und natürlich auch den ehrenamtlichen Helfern des Seniorentreffs und den Mitarbeitern der Kita, ohne die dieser tolle Vormittag gar nicht möglich geworden wäre